DINO SPIRI

Über Dino

Dino unterrichtet seit über einem Jahrzehnt Contact Improvisation in Deutschland und international.

 

Sein Wissen über den sich bewegenden Körper und sein Unterricht sind stark beeinflusst von der Alexander-Technik (Dino ist zertifizierter Lehrer der Alexander-Technik).

 

Außerdem einflussreich für Dino sind die Klein-Technik™, seine Meditationspraxis und BMC® sowie seine intensiven Arbeit und Zusammenarbeit mit vielen wunderbaren Lehrer:innen und Weggefährt:innen wie Dan Armon, Eva Karczag, Friederike Tröscher, Hanna Hegenscheidt, Jens Johannsen, Jörg Hassmann, Susanne Middendorf und Yoyo van der Kooi.

 

https://www.dinospiri.com/

 

 

Intensive mit Dino: Neugierde in Bewegung - eine Einladung zur Nuanciertheit in verbindung

In meinem Tanz spielt Körperwahrnehmung eine wichtige Rolle.

 

Ich nutze nuancierte Wahrnehmung als Triebkraft für Bewegung, die sich aus sich selbst heraus erneuert, als Inspiration, um in Genuss einzutauchen und auch um mit Unbehagen und Reibungspunkten zu spielen.

 

Ich möchte in diesen beiden Klassen einige Ideen teilen, die mich unterstützen, um ins Zuhören und in Bewusstheit einzutauchen.

 

Aus diesem Feld heraus entstehen Verspieltheit, Neugierde und ein Wunsch danach, dich selbst und andere Körper durch Berührung und Bewegung zu spüren, oft ganz natürlich.

 

Außerdem bin ich gerade sehr inspiriert davon, meinem:r Tanzpartner:in verbal mitzuteilen, was ich mir von dieser bestimmten Begegnung, mit dieser bestimmten Person, in diesem bestimmten Moment wünsche, was ich will und was ich nicht will.

 

Es fällt mir nicht immer leicht, Worte dafür zu finden, aber ich empfinde schon den Versuch immer als sehr bereichernd. Dadurch vertieft sich oft die Verbindung zu meine:r Partner:in und weckt ein erfrischendes Engagement für Begegnung in mir.

 

Ich möchte einige Strukturen für verbales Teilen im Duett oder Trio in die Einheiten einflechten. Keine Sorge - du musst im Voraus überhaupt nicht wissen oder darüber nachdenken, was du möchtest oder nicht möchtest, vielleicht sammelst du einige Erkenntnisse durch diese Praxis.

 

Als Basis und Ausgangspunkt werden wir wahrscheinlich CI-Basics nutzen, einfache und komplexe Vorschläge, die Gewicht geben und nehmen, Lehnen, Zuhören und Bewegung durch Raum und Ebenen unterstützen.

 

Du wirst wahrscheinlich am meisten von den Klassen haben, wenn du dich auch im Solo-Tanz wohlfühlst und wenn du einigermaßen mit technischen Aspekten von CI vertraut bist, sodass Kapazitäten frei sind, um dich auf nuancierte Körperwahrnehmung und die Verhandlung verschiedener Dynamiken mit deinem:r Tanzpartner:in einlassen zu können.