Elske Seidel (Berlin)

Nature as Teacher:Contact Improvisation in der Natur und im Wasser

3 Sessions in der Natur, 1 Session im warmen Wasser

 

 

 

In diesem Intensiv erleben und erforschen wir tiefergehende Bewegungsqualitäten der Contact Improvisation, die in der Natur und im warmen Wasser spürbar sind. Wir erlauben uns von der Natur zu lernen.

Wenn wir Contact Tanzen, erleben wir den Boden als unseren ersten Partner. Wir verfeinern unsere Fähigkeit die Schwerkraft im Kontakt wahrzunehmen und reagieren kontinuierlich in unserem Spiel mit Gewicht auf alle Kontaktflächen, die uns tragen. In der Natur erweitern sich die Möglichkeiten im Kontakt zu sein, unsere Umgebung ist vielfältig, unbegrenzt und im Wandel. Ein dreidimensionaler lebendiger Raum in seinen spezifischen Formen und Beschaffenheiten lädt uns ein Bewegung zu erforschen und im Kontakt zu entwickeln.

Tiefergehende Bewegungsqualitäten werden spürbar und können im Ursprung erlebt werden. Die Schwerkraft ist wahrnehmbar in allem, was uns umgibt, bewegt unsere Welt und wir sind Teil davon. Von hier aus entfaltet sich unsere Bewegung, als Antwort auf das, was ist.

Im Verlauf des Festivals können wir Wesensaspekte aus der Natur und dem Wasser auf unseren Tanz an Land übertragen und gleichzeitig die Qualitäten des (Studio)Bodens vertieft erleben und nutzen. Unsere Bewegungssprache wächst aus unserem Körperwissen. Von Innen eröffnet sich ein inspirierendes Feld zum Forschen, Erleben, Geniessen, Lernen und Spielen, als Grundlage für unseren gemeinsamen Tanz.

 

 

Ein Video zu Elskes Arbeit:
Interview with Elske Seidel about Nature as Teacher

 

http://elskedance.de/en/videos

 

 

Elske Seidel ist eine global vernetzte und international engagierte Contact Lehrerin, Tänzerin und Bewegungsforscherin. Sie unterrichtet seit über 20 Jahren kontinuierlich und von ganzem Herzen Tanz, Contact Improvisation seit 2004.
Elske ist international tätig und unterrichtet CI in Europa, Kanada, den U.S.A., Argentinien, Israel, Russland and Japan.

Sie kommt ursprünglich aus Hamburg, wo sie im Rahmen ihres Lehramtsstudium Sport-und Bewegungswissenschaft unter Prof. Dr. Peter Weinberg studierte. In ihrer Examensarbeit wandte sie seine Lebendigkeitstheorie erstmalig auf Tanz an ('Das Lebendige des Tanzes', 1999).

Ihre Hauptforschungsfrage 'Das Wesen von Tanz und seine Vermittlung' motiviert seit Beginn ihres Studiums (1993) bis zum heutigen Tag den Kern ihrer Arbeit.

Ihr Tanz, ihre Forschung und ihr Unterricht sind getragen von ihrer Arbeit in der Natur, als Quelle für Wissen und Inspiration. Sie unterrichtet CI im Studio, in der Natur und im Wasser.

Sie kreiert Formate, die Contact & Natur und Leben & Tanz verbinden und ist die künstlerische Leiterin, Organisatorin und Mitbegründerin des Contact Festival & Camp Fuerteventura und des Nordsee CI Camp St. Peter Ording.

Sie hat eine unerschöpfliches Faszination Contact Improvisation in seinen Feinheiten und in seiner Tiefe zu erforschen und öffnet dafür den Raum u.a. In folgenden Projekten: Dance Your Questions: CI Research Week for experienced contact dancers, ECITE - European Contact Improvisation Teachers Exchange, CI Fortbildungsreihe Hamburg und CI Workshopreihe BASIS in Berlin & Hamburg.
www.elskedance.de

 

www.canarian.contactfestival.info

 

www.dyq.somebodyelse.de