Cyrus Khambatta (USA)


Partnering with all Parts

 

 

 

 

Dieser Workshop integriert Elemente der Contact Improvisation mit Elementen von Contemporary Partnering und Performance. Wir legen unseren Schwerpunkt zuerst auf den inneren Körperraum und die feine Wahrnehmung der Hautoberfläche mit ihren sensiblen Nervenbahnen, um die physikalischen Möglichkeiten und die Vielseitigkeit in unserem gemeinsamen Körper-zu-Körper Dialog sich entfalten zu lassen und dadurch im Tanz zu kommunizieren.

 

Wir nutzen meine eigene Release-Technik und erweitern unsere Aufmerksamkeit sowohl für die Bewegung der Architektur zweier Körper als auch für die innere Wahrnehmung, die eine sensorische Landkarte wahrnimmt und simultan unsere persönlichen Gefühle, Erinnerungen und Assoziationen wiedergibt. Mit dieser expressiven Ausdrucksmöglichkeit und der präzisen Körperwahrnehmung entwickeln sich die Fähigkeiten von subtil oder stark, Fokus oder Ausdehnung, Momentum oder Dynamik, Ruhe oder Klarheit.

 

Fließendes Ausdehnen und fokussierte anatomische und strukturelle Elemente werden unseren Ausdruck und unsere physikalische Wahrnehmung sowohl im Duett als auch im Solo vertiefen.

 

 

 

 

 

Cyrus Khambatta Biography

 

 

 

Cyrus Khambatta hatte an der New York University die Khambatta Dance Company gegründet, mit der er durch Asien, Nord- und Südamerika und Europa tourte.

 

Er hat improvisierte und Contact beeinflußte Arbeiten choreographiert und performt. Sie wurden durch Kompanien wie Ririe Woodbury Dance (Salt Lake City), Pisorojo (Caracas), Donald Byrd`s Spectrum Dance (Seattle), Evergreen Ballet und anderen präsentiert.

 

Seine durch Contact Improvisation beeinflußte Arbeit erhielt California`s Daman New Choreography Award. Er war für seine Arbeit mit der National Dance Project`s Regional Dance Development Initiative für die Auszeichnung des anerkannten Albert Award vorgeschlagen.

 

Cyrus hat mit vielen bekannten Improvisationstänzern performt, u.a. mit Chris Aiken, Nina Martin und Katie Duck.