Bastien Auber (F)

 Earth-Body-Sky”

 

"This intensiv is a way to go together since the roots of the planet to the edge of the cosmos through this fabulous channel: the body !"

 

Wir fokussieren uns auf technische skills für die Contact Improvisation in Verbindung mit der Balance der gleichgewichtsgebenden Einflüsse aus unserer Umgebung. Durch die Gegebenheiten in der Natur verbinden sich Innen-und Aussenraum des Körpers von unendlich klein bis unendlich groß. Diese natürlichen Eigenschaften des Himmels wie der Erde beeinflussen die Technik der Contact Improvisation, der Raumwahrnehmung, der Gruppen-Improvisation und des individuellen Ausdrucks. Von naturgebenden Aspekten der Contact Improvisation finden wir einen fließenden Übergang zu den technischen Aspekten der Contact Improvisation wie Gewicht in den Boden abgeben, Leichtigkeit der Luft nutzen, Flow in der Bewegung und Spiralen, um alle Bewegungen zu verbinden.

 

 

Zuerst werden wir uns mit unserer Umgebung durch einfaches bewußtes Atmen verbinden.

 

 

Im nächsten Schritt werden wir den Boden bewußt nutzen, um durch bewußte Zentrierung unsere körperliche Stabilität zu intensivieren.

 

 

Im letzten Schritt werden wir uns mit dem nahen und weiteren Aussenraum (der Kinesphäre) verbinden, um zu erfahren, wie sich Lifts mühelos in unsere Tänze integrieren

 

lassen.

 

 

Dieser Tanzworkshop beschäftigt sich sowohl holistisch als auch technisch mit Contact Improvisation. Er ist wie eine Reise zwischen Himmel und Erde.

 

 

 Seit 2011 unterrichtet Bastien Auber CI in Workshops, Kursen und auf Festivals in Frankreich und anderen Ländern. Er arbeitete mit sehr vielen Lehrer*innen in den Feldern ContactImprovisation, Komposition und Somatics.

 

Seine Annäherung an Körperdynamiken ist verbunden mit den Bewegungen in der Natur (Mikrokosmos und Makrokosmos) und den 5 Elementen. Er unterrichtet auch Workshops für "Tanz mit Tauen". Er ist Geologe, praktiziert Meditation, Authentic Movement und integriert den poetischen Tanz in seine Arbeit. Gegenwärtig ist er an subtilen Körperformen in der Geobiologie und der Bioenergetik interessiert.